Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich

Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich

Naturholz gut geschützt mit der richtigen Holzlasur

Herman Patterson

Schönes Naturholz ist bei dem Bau von Möbeln ebenso beliebt wie bei Garteneinrichtungen, Zäunen und Spalieren. Fertigmöbel sind gewöhnlich bereits herstellerseitig mit einem Schutzanstrich, einer Lasur versehen oder sind geölt. Es gibt jedoch auch Möbel aus unbehandeltem Naturholz zu kaufen. So mancher Heimwerker baut sich aus Holz auch selber ein Regal. Unbehandeltes Holz braucht Schutz gegen Umwelteinflüsse, Feuchtigkeit und Schmutz durch die Holzlasur. 

Zwei Arten von Lasuren für Holz

Grundsätzlich unterscheiden sich die Lasuren für Holz in Dünnschicht- und Dickschichtlasur. Beide Lasurarten sind dünnflüssig und leicht aufzutragen. Die Unterschiede werden erst nach der Verarbeitung deutlich.

Die Dünnschichtlasur dringt tief ins Holz ein. Diese Lasuren eignen sich vornehmlich für Außenbereiche, da sie Lösungsmittel enthalten. Viele Produkte zum Lasieren von Zäunen, Terrassen und anderen Holzgegenständen in Außenbereichen enthalten zusätzliche Schutzstoffe gegen Pilze, Schimmel und Schädlinge. Solche Anstriche kommen nicht ohne chemische Zusatzstoffe aus. Entscheidend ist bei der Auswahl, wie stark Holzbauteile der Witterung ausgesetzt und genutzt werden. In erster Linie muss die Lasur gut gegen das Eindringen von Nässe schützen, denn Feuchtigkeit schafft Schädlingen und Pilzen freie Bahn. Es gibt auch ölhaltige Lasuren, die den Zweitanstrich ersparen und für besonders guten Holzschutz sorgen.

Die Dickschichtlasur bildet eine Oberflächenschicht, ähnlich einem Lack. Hier ist die wasserbasierte Holzlasur, zum Beispiel von der J. Toyfl GesmbH, zu bevorzugen. Diese Lasur ist besonders umwelt- und gesundheitsfreundlich, entwickelt auch kaum nennenswerte unangenehme Gerüche beim Verarbeiten. Die typische Optik einer Holzart wird dadurch noch besonders hervorgehoben. Die Dickschichtlasur bewirkt durch die geschlossene Schutzschicht eine schönere Optik und Pflegeleichtigkeit der Holzflächen.

Lasuren in allen typischen Holzfarben  

Es gibt klare Lasuren und solche mit leichter Pigmentierung. Die Pigmentierung unterstreicht die charakteristische Holzfarbe. Unabhängig, ob es sich um eine Dünnschicht- oder Dickschichtlasur handelt, wird dadurch die natürliche Optik nicht beeinträchtigt. Sie finden Lasuren passend für Kiefer, Ahorn, Buche, Nussbaum und viele andere Holzarten. Bei zahlreichen Lasuren sind zwei Anstriche erforderlich. Auch dadurch werden Farbe und Maserung des Naturholzes nicht beeinträchtigt. Wichtig ist, dass Farblasuren unbedingt passend zum jeweiligen Holz ausgewählt werden. Sowohl in Baumärkten wie auch in den Online-Shops wird eine breite Palette für Lasuren in vielen verschiedenen Holzfarben angeboten. 

Holz vorbereiten und die Holzlasur auftragen

Stark saugendes, unbehandeltes Holz im Außenbereich sollten Sie zuvor mit einem Ölanstrich versehen oder sich für eine ölhaltige Dünnschichtlasur entscheiden. Jedes Holz, ob im Innen- oder Außenbereich sollte vor dem Lasieren leicht angeschliffen werden, um die Aufnahmefähigkeit zu verbessern. Die Oberflächen sollten nach Möglichkeit glatt sein. Alte Lasuren, Lacke und Verschmutzungen müssen unbedingt restlos entfernt werden. Alte Lacke lassen sich durch Schleifen oder Abbeizen gut entfernen. Abbeizen sollten Sie das Holz nach Möglichkeit im Freien oder in einem gut belüfteten Raum. Bei sehr vielen Lasuren müssen Sie einen Erstanstrich trocknen lassen und danach noch einen Auftrag vornehmen. Dickes Auftragen der Lasur erhöht nicht den Schutzfaktor. Tragen Sie beide Anstriche dünn und gleichmäßig auf, egal ob Sie mit Dick- oder Dünnschichtlasur arbeiten. Achten Sie besonders bei den gefärbten Lasuren auf einen hundertprozentig gleichmäßigen Auftrag. Große Flächen können mit einer Lackrolle, andere Bereiche mit einem Pinsel behandelt werden. Hochwertige Lasuren sind von langer Haltbarkeit und schützen zuverlässig.


Teilen  

2018© Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich
über mich
Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich

Ein herzliches Willkommen an Dich, lieber Besucher! Toll, dass Du vorbeischaust. Auf diesem Blog geht es um sehr spezielle Bereiche und zwar um das Thema Handwerk und generell um Hobbys. Für mich sind die beiden eben angesprochenen Bereiche sehr wichtig, weil ich sie in meiner Freizeit ausübe und weil ich eine intensive Leidenschaft dafür empfinde. Es dient mir als Ausgleich zu meinem Hauptjob. Vielleicht bist Du ein Mensch, der noch nicht das richtige Hobby für sich entdeckt hat oder handwerklich begabt ist und deshalb ein paar Ideen benötigt. Wenn dem so ist, dann bist Du hier genau richtig. Suchst du neue Ideen für dein Hobby? Sieh dich auf meinem Blog um und finde neue Ideen.

Kategorien
letzte Posts