Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich

Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich

Ökologische Farben: der eigenen Gesundheit und der Umwelt zuliebe

Herman Patterson

Wir lieben ihn alle, den Tapetenwechsel. Normalerweise ist damit der heiß ersehnte Jahresurlaub gemeint, aber es gibt natürlich auch den wortwörtlichen Tapetenwechsel. Eine Neugestaltung der eigenen vier Wände macht nicht nur Spaß und gute Laune, sie kann auch gerade Allergikern ein besseres Atmen verschaffen, wenn man sich für ökologische Farben wie von der COMPLEX-Farben Josef Schellhorn GmbH entscheidet.


Der Oberbegriff beinhaltet alle Anstrichmittel, Farben und auch Lacke, die aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wurden. Dazu werden pflanzliche oder mineralische Rohstoffe verwendet. Verzichtet wird hingegen auf chemische Lösungsmittel, die besonders Menschen mit Allergien oder Asthma das Atmen erschweren können.
Auch als Bio- oder Naturfarbe finden Sie das immer größere Farbsortiment in gut sortierten Fachgeschäften.


Doch was sind eigentlich Biofarben?
Da wäre zum Ersten die Naturharz-Dispersionsfarbe. Sie ist sehr leicht zu verarbeiten und kann auf allen Untergründen aufgetragen werden. Die lösungsmittelfreie Farbe kann mit Wasser verdünnt werden. Nach dem Trocknen ist sie wisch- und waschfest. Die vielen Farbnuancen bieten eine große Auswahl. Die Lehmfarbe ist besonders für Räume mit starker Geruchsbildung geeignet, denn sie absorbiert Gerüche. Im Badezimmer reguliert sie mit dem passenden Untergrund die Feuchtigkeit. Auch sie gibt es in vielen Farben zu kaufen und ist dazu auch leicht zu verarbeiten.


Die Kalkfarbe gehört ebenfalls zu den Farben, die die Feuchtigkeit regulieren. Sie ist ein natürliches Desinfektionsmittel für die Wände, muss aber mehrmals aufgetragen werden.
Mit der Leimfarbe kennen sich gerade Denkmalschützer besonders gut aus, aber sie kann auch in Wohnräumen verwendet werden. Sie deckt hervorragend, aber sie kann nicht mehr überstrichen werden. Im Badezimmer kann sie nicht eingesetzt werden, da das verwendete Bindemittel nicht wasserfest ist.


Auch die Silikatfarbe wird im Denkmalschutz verwendet und ist besonders gut für Fassaden oder feuchte Räume geeignet, da sie Schimmel vorbeugt. Da sie nicht auf Anstrichen mit Anteilen von Kunststoff oder Öl hält, sollten alte Anstriche gründlich entfernt werden. Als letzte natürliche Farbe gibt es noch die Kaseinfarbe. Sie eignet sich gut für Wohnräume, aber nicht für das Badezimmer oder feuchte Räume, da es sonst zu Schimmelbildung kommen kann. Sie ist wasserfest und wasch- und wischfest. Während dem Auftragen kommt der charakteristische Geruch der Farbe zum Vorschein.


Doch warum eine ökologische Farbe verwenden? Der wichtigste Aspekt bei der Wahl der Farbe sollte die Gesundheit sein. Herkömmliche Farben sind mit chemischen Lösungsmitteln versetzt, die noch Jahre nach dem Anstrich in die Raumluft abgegeben werden. Dadurch wird die Gesundheit der Bewohner stark belastet und kann besonders bei Allergiker zu Reaktionen wie Atemnot führen. Ökologische Farben verzichten auf die Lösungsmittel und sorgen so für ein rundum gesundes Klima in den eigenen viere Wänden.


Teilen  

2022© Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich
über mich
Handwerk und Hobbys sind ein super Ausgleich

Ein herzliches Willkommen an Dich, lieber Besucher! Toll, dass Du vorbeischaust. Auf diesem Blog geht es um sehr spezielle Bereiche und zwar um das Thema Handwerk und generell um Hobbys. Für mich sind die beiden eben angesprochenen Bereiche sehr wichtig, weil ich sie in meiner Freizeit ausübe und weil ich eine intensive Leidenschaft dafür empfinde. Es dient mir als Ausgleich zu meinem Hauptjob. Vielleicht bist Du ein Mensch, der noch nicht das richtige Hobby für sich entdeckt hat oder handwerklich begabt ist und deshalb ein paar Ideen benötigt. Wenn dem so ist, dann bist Du hier genau richtig. Suchst du neue Ideen für dein Hobby? Sieh dich auf meinem Blog um und finde neue Ideen.

Kategorien